Von den Anfängen der Fremdsprache bis zur kompetenten Sprachverwendung: Die Weltsprache Englisch an unserer Schule

Das Fach Englisch nimmt im Unterricht des Heisenberg-Gymnasiums eine zentrale Rolle ein, die der hohen Bedeutung der englischen Sprache in unserer heutigen Welt als internationale Geschäfts-, Verkehrs-, Kultur- und Wissenschaftssprache entspricht. Zudem ist Englisch nicht nur die Sprache des Internets, sondern ermöglicht eine unmittelbare Kommunikation mit Menschen auf allen Kontinenten dieser Erde. Dementsprechend wird das Fach Englisch in allen Jahrgängen des Heisenberg-Gymnasiums mit mindestens 4 Unterrichtsstunden pro Woche unterrichtet. Zudem ist Englisch eines von drei Kernfächern im Abitur und anderen Abschlussprüfungen. In der Studienstufe wird darüberhinaus ein Vorbereitungskurs für das Cambridge Advanced Certificate angeboten.

Auf der Grundlage der Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule versucht der Englischunterricht des Heisenberg-Gymnasiums diese auf der Grundlage des europäischen Referenzrahmens für Sprachen so vielschichtig fördern, dass sienach 8 Jahren Englischunterricht am Heisenberg-Gymnasium in der Fremdsprache Englisch beispielsweise

  • authentische, d.h. für englische Muttersprachler verfasste, Quellen wie Romane, Filme oder Radiomitschnitte u.s.w. verstehen können,
  • in einem Bewerbungsgespräch problemlos von der Muttersprache ins Englische wechseln können,
  • längere Gruppengespräche zu aktuellen Themen auf der Grundlage authentischer Quellen abhalten können,
  • längere Texte verfassen können, in denen sie vertiefte Einsichten ausdrücken, die für einen Leser komfortabel lesbar sind, u.a. im Abitur sowie
  • in zweisprachigen Kommunikationssituationen erfolgreich dolmetschen können.

Arbeit mit dem Lehrbuch und anderen Materialien

Der Englischunterricht ab Klasse 5 wird viel Bekanntes aus der Grundschule enthalten wie z.B. Lieder, Geschichten und Dialoge. Auf diesem Fundament werden die Schülerinnen und Schüler weiterarbeiten.

Das Lehrwerk access von Cornelsen ist in den Klassen 5 – 9 die wesentliche Grundlage des Unterrichts – die dazugehörigen Workbooks werden den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt. Diese enthalten auch Hör-Cds und eine CD-Rom mit Übungsmaterial. In den Klassenstufen 9 und 10, löst sich der Unterricht vom Lehrbuch und die Schülerinnen und Schüler arbeiten zunehmend mit authentischen Texten (Zeitungsausschnitte, websites, MP3s, Videos, Kurzgeschichten, Romane und Dramen), damit sie den Anforderungen der Oberstufe gewachsen sind.

Ab Klasse 7 erhalten die Schülerinnen und Schüler ein zweisprachiges, ab Klasse 10 zusätzlich ein einsprachiges Wörterbuch. In den Klassenstufen 10, 11 und 12 stehen darüber hinaus diverse, den wechselnden Themen des Zentralabiturs angepasste Lektüren zur Verfügung. Für die Klassenstufen 6 bis 9 gibt es für jeden Jahrgang eine Lektürekiste und einige kürzere Lektüren in Klassenstärke.

Ziele des Unterrichts

Es ist selbstverständlich, dass in allen Unterrichtseinheiten aller Stufen im Englischen die folgenden Bereiche eine Rolle spielen:

  • das Lesen
  • das Schreiben
  • das Hören
  • das Sprechen
  • die Sprachmittlung

Auf Grund der im Lehrwerk access vorgesehenen Vermittlung dieser Kompetenzen haben wir für die Klassenstufen 5 bis 8 Kompetenzbögen entwickelt, die zu Beginn jeder Unterrichtseinheit an die Schülerinnen und Schülern ausgeteilt werden, so dass sie kontinuierlich ihren Kompetenzfortschritt beobachten können. Auf diesen Bögen gibt es auch Hinweise auf zusätzliches Material, damit die Schülerinnen und Schüler einzelne Kompetenzen gezielt weiter trainieren zu können. Für die Arbeit ab Klasse 9 gibt es Kompetenzbögen für die Kernthemen der Klassenstufen 9 und 10 sowie für die Arbeit in den vier Semestern der Studienstufe.

Sowohl der Unterricht als auch die Bewertung der Leistungen finden auf Grundlage des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) statt. Dieser definiert die Anforderungen an die sprachlichen Fertigkeiten der Schüler und Schülerinnen auf sechs Niveaus (A1 bis C2). In Klasse 10 wird das Niveau B1/B2, im Abitur in Teilkompetenzen das Niveau C1 erreicht.

Klassenarbeiten und Noten

Die Klassenarbeiten müssen jeweils alle drei Anforderungsebenen (Wiedergabe, Anwendung und Beurteilung) enthalten. In den Klassenarbeiten (Klasse 5 – 10) sollten in jedem Halbjahr je einmal die Fertigkeiten (Schreiben, Lesen, Hören und Sprachmittlung) getestet werden. Bei Klassenarbeiten, in denen der Bereich Schreiben überwiegt, wird der vom Fachbereich Englisch entwickelte Bewertungsbogen zur schriftlichen Textproduktion eingesetzt.

Die Leistungen im Unterricht werden mit Hilfe eines Bewertungsbogens beurteilt. Hierbei wird neben den Inhalten besonders auf die Verwendung der Sprache geachtet. Grundsätzlich ist die sprachliche Qualität wichtiger als die inhaltliche Qualität.

In der Zeugnisnote sind die Leistungen im Unterricht wichtiger als die in den Klassenarbeiten erreichten Noten.

Kontakt

Matthias Grieben

Fachbereichsleiter