Arbeitsgemeinschaft des Schülerforschungszentrums Hamburg als Pilotprojekt am Heisenberg-Gymnasium

In Hamburg wird 2017 das Schülerforschungszentrum Hamburg (SFZ) seine Pforten öffnen. Hier treffen sich dann Jugendliche, die Lust auf MINT haben – also Spaß daran, einer spannenden Fragestellung aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nachzugehen. Forschen und Arbeiten, Projekte entwickeln und Freundschaften schließen – darum soll es im SFZ Hamburg gehen!

Bevor es am SFZ Hamburg im nächsten Jahr so richtig losgeht und wir nach der Eröffnung auch die professionellen Werkstätten und Laborarbeitsplätze im SFZ Hamburg nutzen können, wollen wir an unserer Schule schon einmal ein Pilotprojekt starten. Teilnehmen können alle Schüler ab der 8. Klasse mit besonderem naturwissenschaftlichen Interesse. Wichtig: Auch Schülerinnen und Schüler aus anderen Schulen sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und mit zu forschen!

In unserer Schülerforschungs-AG wollen wir interessanten naturwissenschaftlichen Fragestellungen experimentell zu Leibe rücken und dabei viele spannende Entdeckungen in unserem Labor aber auch gern in der freien Natur, zu Hause oder in anderen Gastlabors machen. Ausdrücklich sind dabei auch ganz ungewöhnliche oder abwegige Ideen besonders interessant, weil sie uns zu ganz neuen Perspektiven verhelfen können.

Konzept vorgelegt von Dr. Ch. Begemann

Zu Weihnachten 2016 berichtete das Abendblatt unter dem Titel "Feuer und Flamme für Forschung" ausführlich über unsere AG: hier nachzulesen (externer Link).


Leitende Lehrerin

Frau Dr. Begemann