Das Heisenberg-Gymnasium ist eine offene Ganztags- schule. Betreuung am Nachmittag, Neigungskurse und Lernförderung werden unter einem Dach vereint.

Das Heisenberg-Gymnasium ist seit diesem Schuljahr offene Ganztagsschule für die Klassen 5-8.

Unser Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler die Schule als Ort des Lernens, aber auch als Ort der Entspannung und neuer Entdeckungen erleben. In diesem Zusammenhang möchten wir das bereits bestehende Nachmittagsangebot erweitern, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen weiterzuentwickeln und ihren individuellen Interessen nachzugehen.

Das offene Ganztagsangebot bietet eine enge Verzahnung zwischen Unterricht und außerunterrichtlichen Aktivitäten. Es besteht aus drei Säulen: qualifizierte Betreuung, individuelle Neigungskurse und breit aufgestellte Lernförderung. Diese Angebote werden täglich bis 16 Uhr angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig und kann sich auf einzelne Wochentage und Angebote beschränken.

Die Betreuung erfolgt in zwei Bibliotheken, wo neben dem offenen Ohr des hilfsbereiten und hochmotivierten Betreuungsteams des DRK auch viele offene Angebote zur Verfügung stehen: Nutzung der Bibliotheken und Bücherausleihe, Leseförderung, Gesellschaftsspiele, traditionelle Kartenspiele, Handarbeiten (Häkeln und Stricken), Origami und weitere spannende „Do-it-yourself“-Projekte.

Die Neigungskurse stellen eine optimale Ergänzung zum Fachunterricht dar. Hier können die Schülerinnen und Schüler zwischen Kursen aus den verschiedensten Bereichen wählen, beispielsweise Selbstverteidigung, Fechten, Fahrradwerkstatt, Kunst und Garten, Musikbands, Kochen uvm. Das konkrete Angebot wird am Anfang des Schuljahres in einem Verzeichnis veröffentlicht und zur Wahl gestellt. Eingerichtet werden in einem Schuljahr die meistangewählten Kurse.

Die Lernförderung umfasst sowohl Förderkurse als auch Fachtrainings- und Fachsprechstunden sowie Förderung von besonderen Begabungen. Förderkurse verhelfen den Schülerinnen und Schülern zu einer Vertiefung ihrer fachlichen Kenntnisse und sind verpflichtend. Fachtrainings- und Fachsprechstunden dienen dazu, den Unterricht gezielt vor- und nachzubereiten und werden ebenfalls im Verzeichnis veröffentlicht. Die Förderung von besonderen Begabungen richtet sich an ausgewählte Schülerinnen und Schüler.

Das Angebot der Neigungskurse soll für die Schülerinnen und Schüler ansprechend sein. Deswegen arbeiten wir mit lokalen Vereinen und anderen außerschulischen Kooperationspartnern wie der TUHH oder den Hamburg Towers zusammen.

Für alle Impulse, Ideen und die rege Beteiligung von Schüler- und Elternschaft sind wir dankbar.