Manche Schülerinnen und Schüler in den 9. und 10. Klassen planen, entweder während des 10. Schuljahres oder anschließend vor dem Eintritt in die Studienstufe für ein halbes Jahr oder länger eine Schule im Ausland zu besuchen.

Der Besuch einer Schule in einem anderen Land - oftmals weit entfernt von Hamburg und dem Elternhaus - vermittelt wertvolle Erfahrungen und Einblicke. Er fördert die Entwicklung der Persönlichkeit, die in unserem Schulprogramm als wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit definiert ist. Deshalb sind wir gerne bereit, Pläne zum Schulbesuch im Ausland zu unterstützen.

Die Richtlinien der Behörde für Schule und Berufsbildung erlauben den Schulbesuch im Ausland ausdrücklich. Unter bestimmten Voraussetzungen ist zudem eine finanzielle Förderung möglich. Allerdings gibt es auch einige Punkte zu beachten und zu klären, insbesondere zum Erwerb des Latinums und zum Eintritt in die Studienstufe.

Wer zum Besuch einer Schule im Ausland Fragen hat kann sich an Herrn Buck (Abteilungsleiter Sekundarstufe I) oder Frau Hofacker (Abteilungsleiterin Sekundarstufe II) wenden.