​Lesemarathon und Vorlesewettbewerb im Jahrgang 5 und 6


Am Nachmittag des 4. Dezembers war der große Konferenzraum unserer Schule bis zum letzten Platz besetzt: Eltern, Mitschüler, Klassenlehrer, Geschwister und Deutschlehrer waren gekommen, um den besten Vorlesern und Vorleserinnen aus den Jahrgängen 5 und 6 zuzuhören.

Aber natürlich wird erst durch eine kompetente Jury aus einem Vorlesenachmittag ein Vorlesewettbewerb. Die Jury-Mitglieder waren in diesem Jahr: Heidi Kirschbaum, Irene Springer und Matilda Lohmann (alle drei Gewinnerinnen des Vorlesewettbewerbs in den vergangenen Jahren), Herr Springer (Theaterlehrer), Frau Wöhle-Becker (fördert das Vorlesen im Nachmittagsbereich) und Frau Schneider (von Leicher`s Buchhandlung mit einem Buchgeschenk für jeden Vorleser). Nachdem die vorleseerfahrene Jury Platz genommen hatte, konnte unser Lesewettstreit also beginnen.

Zunächst trugen die Klassensieger aus dem Jahrgang 5 ihren vorbereiteten Text aus einem Jugendbuch vor. Alle Vorleser und Vorleserinnen hatten in den vergangenen Wochen viel geübt und machten ihre Sache gut. Nach intensiver Beratung kürte die Jury schließlich Philip Hoeft (5b) zum Jahrgangssieger. Philip wurde dafür gelobt, dass er die Atmosphäre der ausgewählten Textstelle aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ besonders gut erfasst und umgesetzt hat.

Nach einer kurzen Pause mussten die Vorleser aus den 6. Klassen ihr Können beweisen: Neben der selbst ausgewählten Textstelle, die von allen intensiv vorbereitet worden war und gut vorgetragen wurde, galt es, einen fremden Text vorlesend zu gestalten. Hier zeigte sich, wer in dieser Altersgruppe schon zu den wirklich guten Vorlesern und Vorleserinnen gehört. Ganz besonders beeindruckt war die Jury von Nina Rosenbaum (6d), die mit traumwandlerischer Sicherheit einen Textausschnitt aus „Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch“ von Andreas Steinhöfel vortrug, und allen damit ein großes Zuhörvergnügen bereitete. Für Nina geht der Vorlesewettbewerb deshalb im Frühjahr 2018 mit dem Bezirksentscheid weiter. Bestimmt wird unsere Schulsiegerin dann erneut Publikum und Jury beeindrucken.

Aber auch für die 5. Klassen des Heisenberg-Gymnasiums geht das gemeinsame Vorlesen weiter, da sie weiterhin mit großem Vergnügen am Lesemarathon teilnehmen, der die Schüler lesend um die ganze Welt führt. Wir sind gespannt, welche Klasse als erste den weiten Weg von Hamburg über New York und Tokyo zurück nach Hamburg schafft.

In jedem Fall wünschen wir allen Vorlesern und ihren Zuhörern weiterhin viel Spaß beim gemeinsamen Lesen!

8. Dezember
Mechthild Hölscher
Konversation wird geladen